Logopädie und Hirnstimulation im LogoZentrum Lindlar

Wissenschaftliche Erkenntnisse zeigen, dass Hirnstimulation andere Therapien sinnvoll ergänzen kann. Die transkranielle Gleichstromstimulation kann beispielsweise die klassische Logopädie unterstützen.

Im LogoZentrum Lindlar wird die Gleichstrombehandlung bei erwachsenen Patient:innen mit Aphasie parallel zur intensiven Sprachtherapie angewendet. Die Gleichstrombehandlung ist ungefährlich und ohne Nebenwirkungen. Durch die Hirnstimulation mit dem Gleichstrom werden die Hirnareale, die für die Sprachproduktion zuständig sind, aktiviert. Die Aktivierung hält etwa eine Stunde an und während dieser Zeit gelingt den Patient:innen das Lernen von Wörtern leichter und auch nachhaltiger.

Sehen Sie dazu einen spannenden Bericht aus dem Gesundheitsmagazin Visite des NDR:

Visite: Hirnstimulation: Behandlung mit Strom und Magnetfeldern | ARD-Mediathek

Das LogoZentrum Lindlar ist eines der 20 teilnehmenden Zentren der Greifswalder Studie. Während eines Therapieaufenthaltes im LogoZentrum kann die Studientherapie durchgeführt werden. Des Weiteren kann die transkranielle Gleichstromstimulation auch außerhalb der Studientherapie begleitend zur Intensiven Aphasietherapie auf Wunsch angewendet werden.

Haben Sie Interesse? – Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf. In einem Vorgespräch wird gemeinsam mit Ihnen erörtert, ob und in welchem Umfang die transkranielle Gleichstromstimulation bei Ihnen Anwendung finden kann.

zurück