Besondere Therapiemethoden


Als besondere Therapiemethoden bietet das LogoZentrum verschiedene Intensiv-Methoden an.
Diese besonderen Therapiemöglichkeiten zielen auf unterschiedliche Schwerpunkte ab (s. u.).
Scheuen Sie sich nicht, bei uns nachzufragen.
Wir beraten Sie gern.


„Constraint-Induced Aphasia Therapy“

Eine  der  besonderen  Therapiemethoden  ist  CIAT. CIAT  ist  eine  intensive  Therapieform  zur  Behandlung  von Aphasie und  richtet  sich  an  Menschen  mit  einer  mittelschweren  bis  schweren  Aphasie.  
CIAT  ist  eine  der  am besten  auf  dessen  Wirksamkeit  hin untersuchten  modernen  Verfahren  in  der  Behandlung  der  Aphasie.  Mit  der CIAT  können  auch  bei  chronischen  Aphasiepatienten  innerhalb  kurzer  Zeit  mit  intensiver  Therapie  Verbesserungen  der  sprachlichen  und  kommunikativen  Fähigkeiten  erzielt  werden.
Lesen  Sie  die  ausführliche  Beschreibung  im  PDF  zu  unserem  Angebot  hier:

Besondere Therapiemethoden – CIAT  –  der  Flyer  Symbol zum Download und Ausdrucken

„Constraint-Induced Movement Therapy“
Ist eine intensive Therapieform zur Behandlung des paretischen Armes.
CIMT ist ein modernes Therapieverfahren für Erwachsene mit einem hohen Grad an Evidenzbasierung (wissenschaftliche Wirksamkeitsnachweise durch Studien), welches intensiv die Armfunktion und den Wiedergebrauch des betroffenen Armes im Alltag fördert.
Lesen Sie hier mehr dazu:

Besondere Therapiemethoden – CIMT – der Flyer Symbol zum Download und Ausdrucken
„Constraint-Induced Movement Therapy & Constraint-Induced Aphasia Therapy“
Ist eine intensive, kombinierte Therapie von Aphasie und paretischer Körperhälfte und richtet sich an Menschen mit einer mittelschweren bis schweren Aphasie.
Bei dieser besonderen Therapiemethode werden die beiden oben bereits beschriebenen Methoden miteinander kombiniert:

Besondere Therapiemethoden – CIAT und CIMT in Kombination – der Flyer Symbol zum Download und Ausdrucken
„transkranielle Gleichstromstimulation“
tDCS + evidenzbasierte Intensivtherapie = größere Erfolgsaussichten !
Wir setzen die neue therapieunterstützende Stimulationsmethode tDCS (transkranielle Gleichstromstimulation) auf Wunsch mit in unseren Therapien ein. Die tDCS ist eine nicht invasive, gut verträgliche Behandlungsmethode. Dabei wirkt ein schwacher elektrischer Gleichstrom durch zwei am Kopf angebrachte Elektroden auf das Gehirn. Der Strom ist kaum spürbar. Die tDCS ist ohne Risiken und einfach anwendbar. Sie kann in Kombination mit der Sprachtherapie erfolgen, um deren Effekte zu verstärken.
Studien zeigen für unterschiedliche Indikationen vielversprechende therapeutische Effekte.
Diese therapieunterstützende Methode wird bei uns gezielt eingesetzt. Wir versprechen uns vom gezielten Einsatz unserer evidenzbasierten Intensivtherapie in Kombination mit der evidenzbasierten transkranieller Gleichstromstimulation eine beschleunigte Leistungsverbesserung bei unseren Betroffenen.
Lesen hier ...

... mehr zu dieser Form der besonderen Therapiemethoden ”tDCS“




Zurück


Bid LogoZentrum Lindlar - ambulante Therapie

Ambulante Therapie

Wir behandeln auch Patienten aus Lindlar und Umgebung ambulant.
In manchen Fällen machen wir auch Hausbesuche …

Mehr erfahren
Bild Tina Keck, therapeutische Leiterin im LogoZentrum Lindlar

Haben Sie Fragen?

Unsere therapeutische Leiterin Frau Keck hilft Ihnen gerne:

  E-Mail schreiben
  Anfrage-Formular
02266 / 9 06-0


RUBRIKEN






Noch immer nicht gefunden, was Sie gesucht haben?




Folgen Sie uns auf Facebook