Intensive Therapie für Kinder


Die intensive Therapie für Kinder hilft Kindern mit komplexen und tiefgreifenden Entwicklungsstörungen. Auch Kinder mit umschriebenen Sprachentwicklungsstörungen oder Sprachentwicklungsverzögerungen finden den Weg ins LogoZentrum Lindlar.
Sprachentwicklungsstörungen (SES) und unbehandelte Sprachentwicklungsverzögerungen (SEV) sind nicht selten der Grund für eine erschwerte Entwicklung, Schul-, Ausbildungs- oder Studienzeiten.

Zusammenfassung  der  Angebote  rund  um  die  Intensive  Therapie  für  Kinder
 Hier finden Sie eine Zusammenstellung aller Komponenten, die Bestandteil der intensiven Therapie Ihres Kindes sein könnten

Sprachentwicklungsverzögerungen oder Sprachentwicklungsstörungen gehen oftmals mit Störungen in der

  • Wahrnehmungsfähigkeit,
  • Aufmerksamkeit und
  • Konzentration
  • einher.

Um in der Sprachtherapie optimale Erfolge erzielen zu können, ist eine enge Zusammenarbeit zwischen den Disziplinen essenziell wichtig.
Logopädie und Ergotherapie und ggf. auch der Physiotherapie arbeiten in unserem Haus interdisziplinär eng zusammen.

Jedes Kind erhält einen individuell zugeschnittenen Behandlungsplan.

Darin fokussiert das Therapeutenteam, bestehend aus mehreren Logo-, Ergo- und ggf. Physiotherapeutinnen, die anzubahnenden Fähigkeiten.
Therapeuten und Eltern umschreiben zunächst gemeinsam die im Alltag auffallenden Wahrnehmungs- und Sprachentwicklungsschwächen.


Broschüre ansehen
Broschüre »Intensive Therapie für Kinder«

Werfen Sie einen Blick in unsere Broschüre Intensive Therapie für Kinder. Diese können Sie gerne auch per Telefon oder E-Mail bei uns anfordern können.

 


Danach folgt eine Diagnostikphase in der die Therapeutinnen die Symptome der (Sprach-)Entwicklungsverzögerung/ -störung gezielt erkennen. Im Verlauf der Therapiephase kann auf dieser Basis gezielt therapeutisch gearbeitet werden.
In dieser Therapiephase spielt die Unterstützung der Eltern innerhalb der Therapie und der therapiefreien Zeit eine wichtige Rolle. Neu angebahnte Fähigkeiten werden so gefestigt und in den Alltag übertragen. Hierzu werden die Eltern von den Therapeuten angeleitet.

Die Therapiephase im LogoZentrum dauert zwischen 3 und 6 Wochen. Die Eltern wohnen in dieser Zeit mit ihrem Kind in einer eigenen kleinen Wohnung. Unser Wohnpark verfügt auch über behindertengerechte Wohnungen. Hier können Kinder mit Schwerst- und Mehrfachbehinderungen komfortabel versorgt werden.

Schaubild Therapie ansehen

Verlaufsschema der intensiven Therapie für Kinder

Während der Therapiephase erhalten die Kinder je nach Bedarf bis zu 6 Einheiten Therapie pro Tag. Das Hauptaugenmerk liegt in der Regel auf der Logopädie, also der Sprachtherapie. So stehen täglich bis zu 3 Einzeltherapien Logopädie auf dem Therapieplan. Des Weiteren arbeiten unsere Sprachtherapeutinnen eng mit den Ergotherapeutinnen zusammen. Es finden bis zu 2 Einzelsitzungen Ergotherapie pro Tag statt. Darin wird an den Basisfähigkeiten (Wahrnehmung, Aufmerksamkeit etc.) für einen erfolgreichen Spracherwerb gearbeitet. Liegen auch motorische Beeinträchtigungen vor, erhalten die Kinder auch Physiotherapie.

Zwischen den Therapien werden ausreichend Spiel- und Ruhezeiten für unsere kleinen Patienten eingeplant.


Für die Ruhe- und Spielphasen sowie die Freizeit bietet Lindlar viele Möglichkeiten mit :

  • Spielplätzen,
  • einem Freizeitpark,
  • einem Hallenbad,
  • einem Freilichtmuseum,
  • einer Kletterhalle,

Wichtiger Treffpunkt und einladender Spielplatz für jedes Wetter ist auch unser Spiel- und Toberaum auf dem Zentrumsgelände. Dieser steht in der Freizeit allen Kindern (unter elterlicher Aufsicht) zur Verfügung. Die Kinder wohnen mit einem erwachsenen Angehörigen in einem komplett eingerichteten Zentrums-Apartment oder in einer Zentrums-Wohnung unseres Wohnparks.


Zurück



Bild Besondere Therapiemethoden

Besondere Therapiemethoden

In verschiedenen Intensiv-Methoden wird Gelerntes angewandt und verinnerlicht …

Mehr erfahren
Bild Kamper Straße - LogoZentrum Lindlar

Wohnpark

Kinder wohnen selbstverständlich in einer eigenen Wohnung mit meist einem Elternteil.
Der Besuch der übrigen Familie am Wochenende ist in der Regel auch kein Problem …

Mehr erfahren
Bild Tina Keck, therapeutische Leiterin im LogoZentrum Lindlar

Haben Sie Fragen?

Unsere therapeutische Leiterin Frau Keck hilft Ihnen gerne:

  E-Mail schreiben
  Anfrage-Formular
02266 / 9 06-0


RUBRIKEN




Relevante Informationen für Sie zusammengefasst







Noch immer nicht gefunden, was Sie gesucht haben?



Über uns




Folgen Sie uns auf Facebook