Stimmen – Meinungen, Erfahrungsberichte

Lindlar, August 2017
Gästebucheintrag Ralph S. aus K.Gästebucheintrag Ralph S. aus K.

Lindlar, Juli 2017
„Am x.7.2012 erlitt mein Mann, ohnen jegliche Vorgeschichte, einen massiven Herzinfarkt und fiel nach ca. 40-minütiger Reanimation in ein Wachkoma.
Aber er hatte einen unbändigen Lebenswillen und nahm die größte Herausforderung seines Lebens an.
Am xx.8.2012 nahm er mich mit strahlenden Augen in seine Arme.

Jetzt, nach 5 Jahren, macht er sich selbst und seiner Frau das schönste Geschenk zu seinem '2. Geburtstag'.
Er begann hier in Lindlar nach kürzester Zeit die 1.ten Worte und kurzen Sätze zu sprechen.

Was auch immer im Inneren meines Mannes hier im Logo-Zentrum wachgerufen wurde, es erscheint fast wie ein Wunder.

Und ich glaube, ein schöneres Dankeschön für das Engagement aller beteiligten Personen gibt es nicht."
Familie G.



Lindlar, Januar 2016
„Liebe Geschäftsleitung, Therapeutenteam, Verwaltung, Pflegeteam, Reinigungsteam und Hausmeisterteam!!!

Der x. März bedeutet nicht nur der Tag meines Geburtstages, sondern ein Tag des Neuanfangs deshalb: für mich:

  • 1 Jahr LogoZentrum
  • 1 Jahr gute Versorgung
  • 1 Jahr mit guten + vielen Erfolgen

Das heißt für mich, Ihnen allen danke zu sagen! Auch im Namen meiner Tochter und meines Mannes!

Am x.x.2016 sagte meine Tochter, als sie neben mir im Auto saß und ich dieses wieder selbst fuhr:
'Ich habe meine alte Mama wieder!'

Vielen Dank und viele Grüße"
Angela K.



Lindlar, Juli 2015
„Vor fast 2 Jahren erlitt unsere Mutter mit 60 Jahren einen schweren Schlaganfall mit rechtsseitiger Lähmung, globaler Aphasie und Apraxie. Das Laufen geht zwischenzeitlich schon wieder, aber mit dem Sprechen will es nicht so richtig klappen.

Mit großer Angst, was sie hier in Lindlar bei den Spezialisten, erwarten wird sind wir hier angereist. Die freundliche und fast schon familiäre Atmosphäre hat uns sofort extrem begeistert und die 4 Wochen wie im Flug vergehen lassen.
Es ist ein tolles Konzept was hier für den Patienten geboten wird und unsere Mutter konnte in jedem Bereich Fortschritte erreichen.

Ein großes Lob und vielen Dank an alle Therapeuten und Mitarbeiter des Logo-Zentrums, für die Geduld, die Hilfe, die freundlichen Worte, die Motivation und die hilfreichen Tipps. Wir haben hier sehr viel gelernt und nehmen viel mit nachhause.
Wir werden wiederkommen, um weitere Fortschritte durch die Intensivtherapie zu erreichen.“
M. P., Miriam & Sabrina S.



Lindlar, September 2014
„Nach einem schweren Schlaganfall meiner Frau vor 2 Jahren (globale Aphasie, Apraxie, halbseitige Lähmung) wurden wir auf das Logozentrum Lindlar aufmerksam gemacht. Wir fühlten uns von Anfang an gut aufgehoben, die fast familiäre, freundliche Atmosphäre war beeindruckend. Dazu haben alle hier beschäftigten Personen viel beigetragen. Die sehr engagierten, motivierten, immer freundlichen Therapeutinnen haben uns viele Anregungen für zuhause mitgegeben.

Schon nach 1 Woche waren bei meiner Frau sprachliche Verbesserungen erkennbar. Nach nunmehr 4 Wochen ist eine sprachliche Verbesserung da, die fast an ein Wunder grenzt. Wir werden das Logo-Zentrum Lindlar uneingeschränkt weiter empfehlen und wir werden wieder kommen.

Vielen herzlichen Dank an alle!!!“
Monika u. Günter P.



Lindlar, Juli 2014
„Lindlar – eine große Reise lag vor uns. 6-Wochen-Intensivsprachtherapie, weit weg von zu Hause. Und dann kamen wir an. Überall ein Lächeln und viele nützliche Tipps.

Dann unsere erste Logo-Stunde. Da waren wir gefragt, wir waren wichtig und wir merkten schnell: Hier sind wir richtig! Unsere Wünsche und Ziele waren gefragt. Die Umsetzung klappte toll – die Kommunikation zwischen den Therapeuten fand innerhalb kürzester Zeit statt.

Und nun ist die Zeit in Lindlar für uns zunächst vorbei. Wir bedanken uns beim ganzen Team für die super Unterstützung auf dem Weg zum Sprechen lernen.
Danke“
Jette (6 Jahre) + Mama


Weitere Meinungen unserer Patienten

Lindlar, Januar 2015
„Liebes Logo-Zentrum-Team
Wenn man eine Therapie beginnt, dann bedeutet es immer, dass etwas im Leben anders abgelaufen ist, als man es sich vorstellen konnte. Etwas entspricht nicht der Norm… das Verhalten, die Gesundheit, der Bewegungsablauf, die Sprache…
Was aber ist die Norm???

Ich bin hier mit einem wunderbaren kleinen Mädchen. Unsere fast 3-jährige Tochter ist unter anderem Autistin, weitere Diagnosestellungen wie z.B. Angelman-Syndrom laufen noch. Mia redet den ganzen Tag – aber sie spricht nicht – sie sagte bisher kein konkretes Wort. Aber sie ist fröhlich und das jeden Tag. Mia lebt und liebt ihr Leben und ich vermute aus ihrer Sicht ist SIE die Norm und wir sind alle nicht normal…

Nicht nur Mia war hier in Therapie – und wir gehen heute nach 4 ½ Wochen – mit ca. 5 konkreten Worten, die sie spricht und die sie versteht – vielmehr waren ihre Bezugspersonen hier in Therapie. Diese wenigen Worte sind mehr wert als ein Aufsatz voller Sätze! Geduld ist eine Tugend! Und… „Die Länge trägt die Last!“

Wir bedanken uns bei einem herzlichen, geduldigen und kompetenten Team – vom Therapeuten, über Klause-Team und Reinigungskräfte und das hilfsbereite Orga-Team!

Danke! Wir kommen sicher wieder!“
Mia mit Mutter Dagmar E.



Lindlar, August 2014
„4 Wochen intensiver Sprachtherapie sind schon wieder vorbei.
Wie sagte Jonas Omi am Wochenende: „Ich kann Jonas jetzt besser verstehen.“

Herzlichen Dank an das gesamte Team für die Geduld mit Jonas und die zahlreichen Anregungen, die wir mit nach Hause nehmen.

Der Aufenthalt hier in der freundlichen arbeitsintensiven Atmosphäre hat uns sicher ein Stück weiter gebracht auf unserem Weg in unserem seit dem 20.08.2011 neuen Leben.“
Danke Jonas P. und Eltern



Lindlar, August 2014
„Nach nunmehr 5 Wochen im LogoZentrum möchten wir uns auf das herzlichste bedanken.
Wir fühlten uns bestens aufgehoben und meine Frau empfand die Therapien als ausgesprochen gewinnbringend und effektiv.

Im Herbst kommen wir gerne wieder!“
Gabi S. und Jan M.



Lindlar, Oktober 2013
„Liebes Logo-Team,
meine Frau war nun 5 Wochen hier in intensiver Sprach-, Ergo- u. Physiotherapie und hat sehr gute Fortschritte gemacht!

Sprachlich sind weitere Grundsteine gelegt und gefestigt worden, was uns sehr froh stimmt!
Alle Therapeuten und Mitarbeiter/Innen des Logozentrums haben uns immer sehr freundlich und hilfsbereit zur Seite gestanden! Dafür:
Herzlichen Dank"
Familie P.
P.S.: Wir kommen wieder!



Lindlar, Mai 2013
„Liebes Logo-Team!
Mit Kompetenz und Freundlichkeit
Ward ihr stets für uns bereit.
Mit viel Geduld ward Ihr bedacht,
dass mein Mann große Fortschritte macht.
Man spürt, dass Ihr die Arbeit liebt,
und sind froh, DASS ES EUCH GIBT!!!
Was Sie, Herr Dr. Middeldorf, hier auf die Beine gestellt,
ist einfach großartig in dieser Welt!!!
DANKESCHÖN… für uns ist klar:
Wir kommen wieder – noch dieses Jahr.

Arrivederci und Ihnen ALLEN viel Glück
Wünschen mit lieben Grüßen“
Reinhard und Inge R.



Lindlar, März 2013
„Liebes Logoteam!
Wenn man sprechen kann hat man viele Träume. –
Wenn man nicht mehr sprechen kann, hat man nur noch einen Traum „Wieder Sprechen“ zu können.

Nach 5 Wochen intensiver Sprachtherapie im Logozentrum Lindlar, befinde ich mich auf dem besten Weg, mir diesen Traum zu erarbeiten. Denn Dank Herrn Dr. Middeldorf mit seinem sehr guten Therapeutenteam (Logo, Ergo, Physio) habe ich gute Fortschritte gemacht. Ein großes DANKESCHÖN an alle Mitarbeiter für die gute Organisation, Hilfsbereitschaft, Menschlichkeit und Freundlichkeit.
Herzlichst“
Ihr Rudolf M.



Lindlar, August 2012
„Nach einem sehr sehr schweren Hirninfarkt im Juni 2011 zerplatzten unsere damaligen Zukunftspläne (Hauskauf, Familie gründen,…) wie eine Seifenblase.

Mein Mann (34 J.) lag 10 Tage im Koma und wurde danach erst einmal mehrerer Monate langsam aufgepäppelt. Irgendwann konnte er dann mehr als 5 Minuten im Rollstuhl sitzen, der Schluckreflex kam zurück und er war „rehafähig“.

In Allensbach am Bodensee folgten 6 Monate hartes Training. Mit großem Erfolg: Mein Mann konnte in Begleitung wieder frei gehen. Nur sprachlich tat sich leider nicht sehr viel.
Als wir an unserem letzten Tag in Allensbach von einem Patienten von Lindlar hörten, meldete ich meinen Mann direkt an.

Nun sind wir seit 4 Wochen hier und mehr als happy! Denn endlich sehen (oder hören) wir auch die sprachlichen Fortschritte, die meines Erachtens „immens“ sind!
Wir haben wahnsinnig viele Anregungen und tolle Material-Tipps bekommen, die wir zu Hause gleich umsetzten möchten. Und wenn mein Mann weiterhin so tolle Fortschritte macht, werden unsere Zukunftspläne doch bald noch wahr!

Bis im nächsten Jahr“
Tanja und Danijel S.